MENU Publuu.com - Menu

Knowledge Base > Marketing-Tipps > Digitaler Schöpfer – alles, was Sie wissen müssen

Digitaler Schöpfer – alles, was Sie wissen müssen

Es wird oft gesagt, dass die 2020er Jahre das Zeitalter des digitalen Schöpfers sind. Die Erstellung digitaler Inhalte wird immer beliebter und immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, sich selbst und ihre Unternehmen als digitale Schöpfer zu vermarkten, indem sie Social-Media-Plattformen, verschiedene Texterstellungssoftware oder andere nutzen. Darüber hinaus nutzen Digital Creators ihre Inhalte mit einem Online-Flipbook, mit dem sie ansprechende Publikationen für ihre Geschäftspartner oder Kunden erstellen und veröffentlichen können.

Beispiel für eine Publikation von Digital Creator

Weitere Beispiele für Digital Creator anzeigen

MAKE YOUR OWN


Digital Creators sind Personen, die Technologie nutzen, um originelle Inhalte online zu produzieren und zu verbreiten. Sie kommen aus allen Bereichen des Lebens, und ihre Kreationen können viele Formen annehmen, darunter Videos, Podcasts, eBooks, PDFs, die mit Publuu flipbook maker veröffentlicht werden, Blogs, Beiträge in sozialen Medien und digitale Kunst.

Online-Medienschaffende nutzen ihre einzigartigen Perspektiven und Talente, um mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten und Gemeinschaften rund um ihre Arbeit aufzubauen. Dank des Internets und der Demokratisierung der Technologie kann jeder mit den richtigen Werkzeugen und Fähigkeiten ein digitaler Schöpfer werden.

In diesem Blog erkunden wir die Welt der Content Creators und was nötig ist, um in diesem spannenden und schnell wachsenden Bereich der Erstellung digitaler Inhalte erfolgreich zu sein.

Was ist ein digitaler Schöpfer?

Was ist ein digitaler Schöpfer?

Ein digitaler Schöpfer ist eine Person, die digitale Inhalte erstellt: Dinge, die hauptsächlich dazu gedacht sind, auf digitalen Plattformen geteilt zu werden. Diese Inhalte können in vielen verschiedenen Formen vorliegen, z. B. als Webseiten, Blogbeiträge, Ebooks, Videos, Fotos und Grafiken. Das Hauptziel eines Erstellers digitaler Inhalte ist es, das Interesse der Menschen an seiner Arbeit zu wecken und eine Fangemeinde aufzubauen, die ihn später finanziell unterstützen wird. Sie setzen ihre Kreativität, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen ein, um hochwertige Inhalte zu erstellen, die lehrreich und unterhaltsam sind und das Interesse der Menschen wecken.

Digital Creators arbeiten heutzutage mit einer Vielzahl von Unternehmen zusammen, von kleinen Betrieben bis hin zu großen Konzernen, um digitale Inhalte zu erstellen, die ihnen helfen, ihre Online-Präsenz auszubauen und mehr Menschen zu erreichen. Nicht alle Content-Creators sind kommerziell tätig – viele erfolgreiche Digital Creators haben ihre Karriere aus Leidenschaft begonnen.


Was ist die Aufgabe eines Schöpfers digitaler Inhalte?

Die Aufgabe eines Inhaltserstellers besteht darin, einzigartiges Material zu erstellen, das beim Publikum eine bestimmte Reaktion hervorruft. Sie müssen ihre Inhalte einsetzen, um die gewünschten Ziele zu erreichen, und sie können in einem Unternehmen mehrere Funktionen ausüben, z. B. als Projektleiter, Vermarkter, SEO-Experte und Texter. Ob Sie nun Videoinhalte erstellen oder eBooks schreiben, Sie müssen sich auf die neue Rolle im Unternehmen einstellen – und ein Experte für die digitale Vermarktung der von Ihnen erstellten Inhalte sein!

Was ist die Rolle eines Schöpfers digitaler Inhalte?

Kreative erstellen Inhalte in verschiedenen Formen, z. B. in schriftlicher, Video- und visueller Form. Sie bauen auch eine Gemeinschaft um ihre Arbeit herum auf, indem sie sich mit ihrem Publikum in den sozialen Medien austauschen und ein Gefühl der Zugehörigkeit schaffen. Nützliche Inhalte zu erstellen ist eine Sache, aber Sie müssen auch mit Ihren Fans in Kontakt bleiben und auf ihre Fragen antworten.

Digitalschaffende arbeiten auch mit anderen Marken zusammen, um ihre Inhalte zu monetarisieren und ihre Reichweite zu erhöhen. Sie können Geld verdienen, indem Sie Anzeigen auf Youtube-Kanälen schalten, aber Sie können auch Produkte bewerben oder Affiliate-Marketing betreiben.

Es gibt viele Möglichkeiten, beim Affiliate-Marketing zusammenzuarbeiten. Eine dieser Praktiken ist das Einfügen von Links in Inhalte: Sie können aber nicht nur einen Link in Ihre Inhalte einfügen, sondern sie auch optisch ansprechender gestalten, indem Sie Links zu Ihren Veröffentlichungen einbetten.


Welche Arten von Inhalten erstellen digitale Schöpfer?


PDF-Flipbooks und eBooks

Publuu Flipbooks und eBooks werden zur Erstellung von digitalen Büchern und anderen Veröffentlichungen von Personen verwendet, die Inhalte erstellen. Sie können diese nutzen, um über eine Marke oder ein Produkt zu informieren, eine Geschichte zu erzählen oder den Menschen etwas Neues und Nützliches beizubringen. Es gibt viele Möglichkeiten, ein Flipbook in der digitalen Welt zu veröffentlichen, und ein guter Ersteller digitaler Inhalte weiß, dass er eine hochwertige Plattform für die Veröffentlichung hochwertiger Inhalte nutzen muss.

Beispiel für eine Veröffentlichung von Digital Creator

Weitere Beispiele für die Erstellung digitaler Inhalte anzeigen


Es gibt so viele Möglichkeiten, großartige Inhalte zu erstellen, die für das richtige Publikum geeignet sind. Publuu ist eine Plattform, die es Ihnen ermöglicht, interaktive Inhalte zu veröffentlichen, die mit anderen Multimediatypen wie Fotos, Videos oder Audiodateien integriert werden können, die mit wenigen Klicks hinzugefügt werden können.


Eingebettete Videos, Fotos und Hotspots

Die erstellten Publikationen können leicht online geteilt oder direkt in die Website eingebettet werden, was die Besucher dazu bringt, innezuhalten und mit dem Element zu interagieren, das sich deutlich vom Rest der Seite abhebt. Es gibt sicher etwas, das Ihren Bedürfnissen entspricht, um eine beeindruckende Veröffentlichung zu erstellen.


YouTube-Videos und Kurzfilme

YouTube Videos und Kurzfilme

Digitale Kreative nutzen YouTube, um alle Arten von Videos zu erstellen und hochzuladen, z. B. Musikvideos, Vlogs, Bildungsinhalte, Produktbewertungen und Anleitungen. Mit YouTube Shorts können sie auch kurze, vertikale Videos erstellen, die auf anderen Plattformen geteilt werden können. Viele dieser Schöpfer verwenden Anzeigen, um Einnahmen zu erzielen.


TikTok

tiktok

TikTok ist eine App zum Teilen von Videos, mit der Nutzer kurze Videos erstellen und mit ihren Anhängern teilen können. TikTok wird verwendet, um Tanzvideos, Comedy-Sketche, Lippensynchronisationen und andere Kurzvideos zu erstellen. Sie können kurze, ansprechende Inhalte erstellen, um junge Menschen anzusprechen.


Instagram

instagram

Instagram ist eine App zum Teilen von Fotos, mit der Nutzer Fotos mit den Menschen teilen können, die ihnen folgen. Sie teilen auch Inhalte hinter den Kulissen und andere kurze Inhalte auf Instagram Stories. Ein digitaler Instagram-Schöpfer kann oft eine Menge Geld mit der Bewerbung von Produkten verdienen.


Twitch-Streams

Twitch ist eine Live-Streaming-Plattform, auf der Kreative sich selbst beim Spielen von Videospielen, bei Gesprächen mit Zuschauern oder bei der Erstellung von Inhalten in Echtzeit streamen können. Ein digitaler Schöpfer kann im Grunde seinen eigenen Fernsehkanal erstellen, egal ob er Spiele streamt, chattet oder Videos kommentiert – solange er ansprechende Inhalte erstellt. Kreative nutzen Twitch, um mehr Menschen zu erreichen und mit ihren Zuschauern zu interagieren.


Persönliche Websites/Blogs

Creators können auch ihre eigenen persönlichen Websites und Blogs nutzen, um Inhalte zu ihren eigenen Bedingungen zu erstellen. Das kann bedeuten, dass sie Blogbeiträge über ihre Erfahrungen schreiben, ihre Fotos oder Kunstwerke mit anderen teilen oder Videos drehen, die sie auf ihrer Website veröffentlichen können.


Plattformen für soziale Medien

Kreative nutzen soziale Medien wie Facebook, Twitter und LinkedIn, um mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten und ihre Arbeit bekannt zu machen. Sie können mit ihren Anhängern interagieren und ihre Marke aufbauen, indem sie Blogbeiträge, Fotos, Videos und andere Inhalte auf diesen Plattformen veröffentlichen.


Online-Kurse

Menschen, die digitale Inhalte erstellen, können ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit anderen teilen, indem sie Online-Kurse geben. Diese Kurse können auf Skillshare, Udemy oder auf der eigenen Website des Lehrers angeboten werden.


Patreon und Kickstarter

Sowohl Patreon als auch Kickstarter bieten Kreativen die Möglichkeit, durch Crowdfunding Geld für ihre Projekte zu erhalten. Sie können Fans ganz einfach dazu bringen, Gönner oder Unterstützer zu werden, indem Sie ihnen exklusive Inhalte oder einen frühen Zugang zu Ihrer Arbeit bieten.


Archivierte Fotos

Online-Autoren können Stockfotos erstellen, die an andere Autoren von Inhalten oder Unternehmen verkauft werden können. Sie können diese Fotos in Marketingmaterialien, Blogbeiträgen und anderen Arten von Inhalten verwenden. Stock-Fotos können auch eine Möglichkeit sein, Geld zu verdienen, indem man seine eigene Arbeit auf Websites wie Shutterstock oder Getty Images verkauft.


Was sind die Vorteile digitaler Kreativer im Marketing?

Was sind die Vorteile der digitalen Kreativen im Marketing?

Es gibt zahlreiche Vorteile, ein digitaler Schöpfer zu sein, darunter die Möglichkeit, durch verschiedene bezahlte Möglichkeiten auf beliebten Plattformen wie YouTube, TikTok, Pinterest, Twitch und Instagram Geld zu verdienen.

Markenpartnerschaften, Sponsoring und Kooperationen sind weitere Möglichkeiten für Kreative, Geld zu verdienen. Kreative können ihr Verdienstpotenzial auch maximieren, indem sie ihre Fortschritte und ihre Eignung verfolgen. Die Erstellung einer Pressemappe und die Kontaktaufnahme mit Marken kann den Urhebern digitaler Inhalte auch dabei helfen, Partnerschaften und Sponsoring zu sichern.

Mit der richtigen Planung und Zielsetzung können Kreative ihren Weg gehen und sich im Laufe der Zeit weiterentwickeln – solange man seine Effektivität im Griff hat, kann man ein großartiger digitaler Kreativer sein.


Was sind die Fähigkeiten eines digitalen Kreativen?

Es gibt viele Fähigkeiten, die für einen erfolgreichen Ersteller digitaler Inhalte im Jahr 2023 unerlässlich sind. Dazu gehören Recherche, Kommunikation, Kreativität, SEO, Markenanalyse, Marketing, Grafik- und Videobearbeitung, Arbeit mit Content-Management-Systemen (CMS) und die Fähigkeit, Kritik und Feedback positiv aufzunehmen. Die Erstellung digitaler Inhalte mag zwar einfach erscheinen, doch um ein erfolgreicher digitaler Schöpfer zu werden, ist weit mehr als nur Kreativität erforderlich.


Schreiben und Redigieren

Schreiben und Redigieren

Die Erstellung digitaler Inhalte erfordert ein gutes Sprachverständnis und die Fähigkeit, effektiv mit dem Publikum zu kommunizieren. Um dies zu erreichen, muss man über ausgezeichnete Schreib- und Bearbeitungsfähigkeiten verfügen. Das Erstellen von Inhalten ist nur die halbe Miete: Sie müssen auch in der Lage sein, Skripte zu schreiben und sie so zu bearbeiten, dass sie ansprechend, informativ und ausgefeilt sind. Sie müssen wissen, wie Sie Ihre Inhalte strukturieren, wie Sie Ihre Botschaft sprachlich vermitteln und wie Sie Fehler, die Ihre Botschaft beeinträchtigen könnten, ausmerzen.


Recherche

Recherchieren ist eine wesentliche Fähigkeit für jeden digitalen Schöpfer. Dazu müssen Sie in der Lage sein, Informationen über Ihre Zielgruppe, Ihre Nische oder Ihr Thema, Ihre Konkurrenten und Ihre Branche zu sammeln und zu analysieren. Diese Fähigkeit setzt voraus, dass Sie in der Lage sind, zuverlässige Informationsquellen zu finden, das Gelernte zusammenzufassen und dieses Wissen zu nutzen, um fundierte, gut recherchierte Inhalte zu erstellen. Zum Recherchieren gehört auch das Verstehen aktueller Markttrends und das Erkennen von Marktlücken, die Sie ausnutzen können.


Software-Kenntnisse

Als digitaler Kreativer müssen Sie mit den besten Marketing-Tools und Software vertraut sein, um Ihre Inhalte zu erstellen, zu bearbeiten, zu veröffentlichen und zu vermarkten – von Editoren wie Canva oder Photoshop bis hin zu Audacity für die Aufnahme Ihres Podcasts. Sie müssen verschiedene digitale Tools wie Fotobearbeitungssoftware, Videobearbeitungssoftware, Content-Management-Systeme und Websites für soziale Medien beherrschen. Die Fähigkeit, diese Tools zu nutzen, kann Ihnen helfen, professionellere und ansprechendere Inhalte zu erstellen, Ihre Produktivität zu steigern und den Überblick zu behalten.


Verständnis für Vertrieb und Marketing

Es reicht nicht aus, gute Inhalte zu erstellen, Sie müssen auch wissen, wie Sie diese effektiv vermarkten und an Ihr Zielpublikum verkaufen können. Als digitaler Schöpfer müssen Sie die Prinzipien von Vertrieb und Marketing im digitalen Raum verstehen, einschließlich der Identifizierung und des Verständnisses Ihrer Zielgruppe, der Erstellung von Inhalten, die bei ihr Anklang finden, und der effektiven Vermarktung. Dazu gehört auch das Verständnis von Marketingtaktiken, die Entwicklung eines Verkaufstrichters und die Fähigkeit, Daten zu analysieren, um die Wirksamkeit Ihrer Marketingstrategien zu bestimmen. Außerdem müssen Sie in der Lage sein, mit Marketingfachleuten und Unternehmen zusammenzuarbeiten, um effektive Strategien zu entwickeln.


Wie wird man ein digitaler Schöpfer?

Wie wird man ein digitaler Schöpfer?


Finden Sie Ihre Nische

Als Digital Creator ist es wichtig, ein bestimmtes Interessengebiet oder Fachgebiet zu finden, auf das Sie Ihre Inhalte konzentrieren. Wenn Sie zum Beispiel leidenschaftlich gerne kochen, könnten Sie einen Food-Blog oder einen Videokanal einrichten, in dem Sie Ihre Rezepte und Kochkünste vorstellen.


Sammeln Sie die benötigten Materialien

Je nach der Art der Inhalte, die Sie erstellen möchten, benötigen Sie unterschiedliche Werkzeuge und Geräte. Wenn Sie zum Beispiel einen Podcast erstellen möchten, benötigen Sie ein gutes Mikrofon und eine Software zur Audiobearbeitung. Wenn Sie ein Grafikdesigner sind, benötigen Sie einen hochwertigen Computer und eine Design-Software.


Starten Sie Ihren eigenen Blog oder tragen Sie auf einer offenen Plattform bei

Heutzutage sterben die Blogging-Plattformen langsam aus, aber Sie können immer noch entweder Ihre eigene Website oder Ihren eigenen Blog erstellen, um Ihre Inhalte zu hosten, oder auf offenen Plattformen wie Medium oder Tumblr mitwirken. Wenn Sie Ihre eigene Website mit einem CMS wie WordPress erstellen, haben Sie die vollständige Kontrolle über Ihre Marke und können das Erscheinungsbild Ihrer Inhalte individuell gestalten.


Erstellen Sie

erstellen

Sobald Sie Ihre Nische gefunden, die notwendigen Materialien zusammengetragen und Ihre Plattform eingerichtet haben, ist es an der Zeit, mit der Erstellung Ihrer Inhalte zu beginnen. Dies kann das Schreiben von Blogbeiträgen, das Aufnehmen von Videos, das Entwerfen von Grafiken oder das Produzieren von Podcasts umfassen. Das Wichtigste ist, dass Sie durchgängig qualitativ hochwertige Inhalte produzieren, die bei Ihrem Publikum Anklang finden.


Legen Sie Ihre Ziele fest

Als digitaler Schöpfer ist es wichtig, SMART-Ziele zu setzen, um Ihren Erfolg zu messen und Ihre Bemühungen zu steuern. Zu diesen Zielen könnte die Steigerung der Besucherzahlen auf Ihrer Website, die Vergrößerung Ihrer Anhängerschaft in den sozialen Medien oder das Erreichen einer bestimmten Anzahl von Abonnenten auf Ihrem YouTube-Kanal gehören.


Organisieren Sie sich und legen Sie einen festen Zeitplan fest

Sie müssen organisiert sein und Ihre Inhalte konsequent umsetzen. Das bedeutet, dass Sie einen Zeitplan für die Produktion und Veröffentlichung Ihrer Inhalte erstellen und wichtige Termine und Meilensteine im Auge behalten müssen.


Seien Sie in den sozialen Medien aktiv

Aktiv in den sozialen Medien sein

Soziale Medien sind ein mächtiges Instrument für Online-Autoren, um mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten und ihre Inhalte zu bewerben. Wenn Sie auf Plattformen wie Twitter, Instagram und TikTok aktiv sind, können Sie sich mit Ihren Followern austauschen, Ihre Marke aufbauen und neue Fans gewinnen. In diesem Artikel finden Sie weitere Tipps für digitale Vermarkter!


Nutzen Sie die Möglichkeiten der Monetarisierung

Schließlich haben Sie als digitaler Schöpfer die Möglichkeit, Ihre Inhalte auf verschiedene Weise zu monetarisieren. So können Sie beispielsweise Anzeigen auf Ihrer Website oder Ihrem Twitch-Kanal schalten, gesponserte Inhalte anbieten, digitale Produkte oder Dienstleistungen verkaufen oder ein Patreon-Konto einrichten, um von Ihren Fans kontinuierlich unterstützt zu werden.

 

Digital Creator vs. Influencer – wie unterscheiden sie sich?


Digitale Schöpfer vs. Influencer

Digitale Schöpfer vs. Influencer

Digital Creators und Influencer sind zwei unterschiedliche Arten von Online-Inhaltserstellern. Creators sind Personen, die originäre Inhalte für ihre eigenen Websites oder Social-Media-Plattformen produzieren, während Influencer Content Creators sind, die sich eine große Fangemeinde in den sozialen Medien aufgebaut haben. Während sich Digital Creators auf die Produktion ihrer eigenen Inhalte konzentrieren, nutzen Influencer ihre persönliche Marke und ihren Einfluss in den sozialen Medien, um Produkte und Dienstleistungen zu bewerben.


Digital Creators vs. Content Creators

Digital Creators haben in der Regel eine starke persönliche Marke und kultivieren eine engagierte Fangemeinde, während sich Content Creators eher darauf konzentrieren, bestimmte Marketingziele zu erreichen oder Inhalte zu erstellen, die mit den Branding-Richtlinien eines Unternehmens übereinstimmen. Sowohl Digital Creators als auch Content Creators spielen eine wichtige Rolle in der Welt der Online-Inhalte und tragen dazu bei, die Art und Weise, wie wir digitale Medien konsumieren und mit ihnen umgehen, zu gestalten.


Wie Marken mit digitalen Kreativen oder Influencern zusammenarbeiten können

Wie Marken mit digitalen Kreativen oder Influencern zusammenarbeiten können

Marken können Kreative dafür bezahlen, dass sie gesponserte Inhalte auf ihren Plattformen erstellen, oder sie können sie mit kostenlosen Proben entschädigen. Es ist zu bedenken, dass die Zusammenarbeit mit technologiebasierten Marken den Zugang zu Geräten, Software oder exklusiven Veranstaltungen bedeuten kann. Partnerschaften mit mehreren Marken können Online-Kreativen helfen, ihre Einkommensströme zu diversifizieren und eine stabile Einkommensquelle zu schaffen.

Mit der richtigen Partnerschaft können Sie Ihre Inhalte einem neuen Publikum zeigen, das sie sonst vielleicht nicht entdeckt hätte. Eine Partnerschaft mit einer renommierten Marke kann auch die Glaubwürdigkeit und Legitimität eines digitalen Schöpfers in seiner Branche erhöhen.


Womit verdienen Schöpfer digitaler Inhalte ihren Lebensunterhalt?


Erstellung von Inhalten für den Vertrieb durch Dritte

Viele Ersteller von Inhalten arbeiten an der Erstellung von Texten oder Grafiken für andere Unternehmen. Ein digitaler Schöpfer kann zum Beispiel Inhalte für das Social-Media-Konto eines Unternehmens erstellen oder einen gesponserten Blogbeitrag für eine Marke verfassen.


Zusammenarbeit mit anderen Entwicklern von Inhalten und Marken

Die Zusammenarbeit mit anderen Entwicklern von Inhalten und Marken ist ebenfalls eine beliebte Möglichkeit für Kreative, ihre Anhängerschaft und ihr Einkommen zu vergrößern. So kann beispielsweise ein YouTuber mit einem anderen YouTuber zusammenarbeiten, um ein gemeinsames Video zu erstellen, oder ein Mode-Influencer kann sich mit einer Bekleidungsmarke für einen gesponserten Beitrag auf Instagram zusammentun.


Einkünfte aus Werbung

Einnahmen aus Werbeeinblendungen auf Websites oder Sponsoring durch Marken sind eine gängige Möglichkeit für Kreative, Geld zu verdienen. Ein Podcaster kann einen Sponsor für seine Podcast-Episode haben oder ein YouTuber kann Werbung vor seinen Videos abspielen lassen.


Verkauf von Produkten

Der Verkauf von Produkten ist eine weitere Möglichkeit für Kreative, ihre Inhalte zu Geld zu machen. Wenn Sie eine Reihe von beliebten Rezepten veröffentlichen, warum fassen Sie diese nicht in einem PDF-Publuu-Flipbook zusammen?


Marketing durch Partnerunternehmen

Beim Affiliate-Marketing geht es darum, Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben und für jeden daraus resultierenden Verkauf eine Provision zu erhalten. Online-Autoren können sich für Partnerprogramme anmelden und Produkte oder Dienstleistungen bei ihrem Publikum bewerben. Ein Lifestyle-Blogger kann zum Beispiel für ein Hautpflegeprodukt werben und eine Provision für alle Käufe erhalten, die über seinen einzigartigen Partnerlink getätigt werden.


Wie viel kann man als digitaler Schöpfer verdienen?

Wie viel kann man als digitaler Schöpfer verdienen?

Alles hängt davon ab, wie gut Sie als Content Creator sind. Das Durchschnittsgehalt für einen Digital Content Creator beträgt 48.998 $ (Stand: 27. Februar 2023). Die tatsächliche Gehaltsspanne für diesen Beruf kann jedoch in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren variieren, z. B. Bildungsniveau, Zertifizierungen, Erfahrungsjahre und zusätzliche Fähigkeiten.


FAQ


Was sind digitale Gestalter?

Bei diesen Kreativen handelt es sich um Personen, die digitale Tools verwenden, um Inhalte zu erstellen und sie online zu verbreiten.


Was macht ein digitaler Schöpfer?

Ein Digital Creator erstellt Inhalte für den Vertrieb durch Dritte, arbeitet mit anderen Entwicklern von Inhalten und Marken zusammen, erzielt Einnahmen aus der Werbung, verkauft Produkte und vermarktet über Partnerunternehmen.


Wie kann man ein digitaler Schöpfer werden?

Man kann ein Online-Schöpfer werden, indem man seine Nische findet, die notwendigen Materialien sammelt, alle Arten von Inhalten erstellt, sich Ziele setzt, sich organisiert und einen festen Zeitplan aufstellt, in den sozialen Medien aktiv ist und die Möglichkeiten der Monetarisierung nutzt.


Wie verdient ein digitaler Schöpfer Geld?

Ein Ersteller digitaler Inhalte kann durch Werbeeinnahmen, Produktverkäufe, Markenpartnerschaften und Affiliate-Marketing Geld verdienen.


Ist der Beruf des Digital Creators ein guter Beruf?

Wenn Sie talentiert sind, könnte der Beruf des Digital Content Creators eine gute Idee sein, aber es hängt von vielen Faktoren ab, einschließlich individueller Ziele, Fähigkeiten, Ausdauer und der Fähigkeit, sich an Veränderungen in der Branche anzupassen.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Vollständiger Leitfaden für digitales Marketing
Marketingmaterialien für Ihr Unternehmen


Konvertieren Sie Ihr PDF noch heute in ein Flipbook!

Erstellen Sie ein kostenloses digitales Flipbook, das über langweilige PDF-Dateien hinausgeht.
Melden Sie sich noch heute kostenlos bei Publuu an und sehen Sie sich alle intelligenten Optionen an, die wir für Sie vorbereitet haben!

Publuu jetzt ausprobieren